Kategorie Geschichten & Gedanken

Straßenszene

Februar 2013, wenige Tage nach Ratzingers Rücktritt, abends. Klirrend kalter Wind fegt über den dunklen Stübenplatz. Im Kiosk vier Männer: Der Chef. Ein schmaler Mann mit dunkler Hautfarbe und Mütze. Ein fröhlicher hellhäutiger, der das R rollt. Und ein großer schläfrig wirkender Mann mit Dreitagebart, der etwas auf Türkisch murmelt. Junge Frau kommt rein, Tabak und Bier holen.

Fröhlicher Mann: „Doch, hat er immer gesagt...

zum Artikel