Kategorie Geschichten & Gedanken

Interkultureller Garten startet in die neunte Saison

Garten (3)

Der interkulturelle Garten Wilhelmsburg ist in die neunte Saison gestartet. Mehr als 30 Erwachsene und ein ganzer Schwung Kinder aus mehr als zehn Nationen setzen im Park am Veringkanal ihre grünen Daumen ein, um das interkulturelle Paradies auch in diesem Jahr gemeinschaftlich wieder aufblühen zu lassen. Bohnen, Zwiebeln, Blumen, Erdbeeren, Kartoffeln, Lauch oder Kürbis: Alles darf gepflanzt werden. Der Andrang auf die jeweils zweieinhalb mal sechs Meter großen Beete ist ungebrochen. Es wird zusammen gelacht, gearbeitet, auch mal gestritten und wieder gelacht, wie Gründungsmitglied Helga die Atmosphäre beschreibt. Die gleichberechtigte Gemeinschaft steht hier im Mittelpunkt. Der Verein versteht sich als Begegnungsstätte von Menschen unterschiedlicher Nationen, Kulturen, Religionen, Sprachen und Arbeitsweisen. Und die Vereinsmitglieder berichten über interkulturelle Verständigung, Pflanzenräuber und Pläne für die neue Saison.

Die Hobbygärtner achten darauf, nicht mehr als ein Dritte...

zum Artikel

Ausflüge nach Woandershin

Axel_loytved_Ausflug_Altonaer_Balkon_im_Regen

Zahlreiche Künstler engagieren sich seit September 2014 für ein Projekt in Wilhelmsburg, um zusammen mit jugendlichen Schülern der Stadtteilschule Wilhelmsburg neue Räume zu erschließen. Veranstaltet werden die "Ausflüge nach Woandershin" vom Verein "Stadt Kunst Gesellschaft". Sie finden noch bis Juni 2015 statt, bevor die Schülerinnen und Schüler ihre gestalteten Objekte und Bilder in einer gemeinsamen Ausstellung auf der Schute an der Honigfabrik präsentieren.

Die Jugendlichen sollen nicht nur aus ihrer gewohnten Umgebung ...

zum Artikel

Was soll das heißen – Dschihad?

Jihad Head

Islamfeindliche Protestzüge, Terror im Namen der Religion – für viele muslimische Jugendliche in Wilhelmsburg sind das mehr als Schlagzeilen. Die aktuellen Debatten betreffen sie persönlich. Sie brauchen eine Antwort, wenn andere den Islam pauschal verurteilen. Was bedeutet es für sie, ein guter Muslim, eine gute Muslima zu sein? Welche Botschaft erkennen sie selbst im Koran? Und wohin führt sie ihr Dschihad? Ein junges Ensemble aus Wilhelmsburg brachte am Montag Fragen und Antworten auf die Bühne.

„Djihad is killing people!“ „Djih...

zum Artikel

WilhelmsburgOnline.de wünscht frohes Fest!

Fröhliche Festtage

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

wir wünschen euch fröhliche Festtage und viel Glück für das kommende Jahr! Lasst es euch gutgehen und genießt die Zeit mit euren Lieben. Auch allen, die Weihnachten nicht feiern, wünschen wir eine entspannte Auszeit und alles Gute.

WilhelmsburgOnline.de blickt zurück auf ein spannendes und ereignisreiches Jahr. Es war viel los auf der Insel und wir durften etliche neue Leserinnen und Leser begrüßen, die unsere Berichte verfolgen und ihre Meinung zu aktuellen Themen einbringen. Auch hinter den Kulissen sind wir gewachsen: Neue Schreiberinnen und Fotografen haben sich uns angeschlossen, auch die Video-Berichterstattung ist neu im Programm. Wir freuen uns und sagen euch herzlichen Dank fürs Lesen, Mitreden und Mitmischen!

Nach Neujahr sind wir wied...

zum Artikel

Wilhelmsburger Männerchor zu Gast im Duckdalben

Der Wilhelmsburger Männerchor im Duckdalben

Zwanzig blau-weiß-gestreifte Hemden flattern im kalten Wind, zwanzig rote Halstücher werden zurecht gerückt – vor der Seemannsmission Duckdalben sieht es aus, als wäre die Zeit zurück gedreht worden und die Besatzung eines Schoners hätte gerade Hamburger Boden betreten. Doch weit gefehlt: Es ist der Wilhelmsburger Männerchor, der von der Insel in die Seemannsmission kommt. “Wir wollten als Männerchor um die Weihnachtszeit herum eine karitative Einrichtung unterstützen”, erklärt Werner Meltzian, Vorsitzender und aktiver zweiter Bass des Chores. Die Verabschiedung des langjährigen Mitarbeiters Heinrich Walter Brokmeier ist Anlass für den Auftritt.

Die Seemannsmission Duckdalben ist im tiefsten Hafengebiet eingebettet zwis...

zum Artikel