Kategorie Nachrichten

Der Ofen ist noch lange nicht aus

Die mobile Sauna bleibt noch eine Weile

Die mobile Sauna bleibt noch: Bis einschließlich Donnerstag, 11. April, wollen Sanne Neumuth und Florian Tampe ihre Aktion "Verschwitzt" auf dem Gelände Am Veringhof 7 fortsetzen. Seit Ostersonntag zieht die Sauna täglich Menschen aus der Nachbarschaft an den Veringkanal. Es dürfen gerne noch mehr werden, finden die beiden Veranstalter. "Wir wünschen uns, dass die Sauna – wie die alte – aus allen Nähten platzt", sagt Florian Tampe. Sie ist jeden Tag von 13 bis 23 Uhr geöffnet. Besucher müssen nichts dafür zahlen, Spenden sind aber willkommen.

Die mobile Sauna war ursprünglich als Eröffnungsgeschenk für das neue Wilh...

zum Artikel

Unternehmer am Veringkanal fordern Gleichbehandlung

Unternehmer Oktay Akkaya fordert von der Stadt eine Zukunftsperspektive

Der geplante Umzug der Opernwerkstätten nach Wilhelmsburg ist für viele Unternehmer im Stadtteil ein Problem. Mit der Kündigung der Mietverträge für die Standorte Am Veringhof stehen auch die Firmen von Oktay Akkaya und Naim Elezaj vor dem Aus. Ihnen stellt die Sprinkenhof AG keine Ausweichfläche in Aussicht – der Bürogemeinschaft nebenan dagegen schon. Die türkischstämmigen Unternehmer fühlen sich diskriminiert. Die Sprinkenhof AG dagegen sagt, sie wolle allen Mietern dieselben Chancen geben. „Die Herkunft spielt bei uns keine Rolle“, sagt Vorstandssprecher Henning Tants.

Bisher liefen die Geschäfte gut an der Straße Am Veringhof...

zum Artikel

Kostenlos in die Sauna – aber nicht auf igs-Gelände

Verschwitzt

Fünf Tage lang sollten Menschen aus Wilhelmsburg vor der neuen Schwimmhalle kostenfrei in die Sauna gehen dürfen – mit diesem Plan, einer mobilen Sauna im Schlepptau und einigem Schwung fuhren die Organisatoren der Aktion „Verschwitzt“ am Ostersonntag vor dem Bad auf dem Gelände der internationalen gartenschau (igs) vor. Dampf machen durften Sanne Neumuth und Florian Tampe dort jedoch nicht. Der Geschäftsführer des Schwimmbades lehnte das Geschenk ab. Werner Preuß, Oberbauleiter der igs, drohte mit einem Strafantrag wegen Hausfriedensbruch – zum Ärger einiger Wilhelmsburger, die sich auf die Sauna gefreut hatten.

Es sollte ein Überraschungsgeschenk zur Eröffnung des ne...

zum Artikel

Mobile Sauna wagt den Sprung über die Elbe

mobile Sauna

Das neue Wilhelmsburger Schwimmbad wird heute eröffnet – jedoch ohne Sauna. Was die Planer "verschwitzt" haben, wollen die Wilhelmsburger Sanne Neumuth und Florian Tampe wieder gut machen: Mit einer mobilen Sauna vor dem neuen Hallenbad wollen sie das Freizeitangebot abrunden und Menschen in Wilhelmsburg zum Saunagang auf dem igs-Gelände einladen.

 Am Ostersonntag um 13...

zum Artikel

Stadt durchkreuzt Pläne der eigenen Fachleute

Kündigung hin oder her: Die Unternehmer am Veringkanal wollen weiter für ihren Standort kämpfen

Freier Zugang zum Wasser, Platz für kleine Firmen und kreative Ideenschmieden – das wünschen sich die Planer der Stadt Hamburg für das Wilhelmsburger Reiherstiegviertel. Einige Menschen im Stadtteil sind schon dabei, die Pläne wahr werden zu lassen. Nun macht die Stadt eine Kehrtwende: Die Firmen und Büros am Veringkanal sollen wieder verschwinden, damit dort ein Hochregallager für die Staatsoper errichtet werden kann. Entschieden hat das eine Kommission des Senats unter Federführung der Finanzbehörde. Die Experten in Wilhelmsburg wurden gar nicht gefragt – nicht einmal die Planer der IBA, obwohl sie von der Stadt Hamburg beauftragt und bezahlt werden.

 „Wenig Nutzen für Wilhelmsburg und relativ viel...

zum Artikel