Bücherhalle getaggte Beiträge

„Dursun-Akçam-Ufer“ ist beschlossene Sache

Das Ostufer des Veringkanals soll künftig Dursun-Akçam-Ufer heißen. So hat es die Senatskommission beschlossen, wie Marco Moreno mitteilt. Der Wilhelmsburger hatte die Widmung des Kanalufers beantragt. Viele Menschen aus dem Stadtteil unterstützten ihn dabei, um dem politischen Flüchtling und Aufklärer aus der Türkei ein Denkmal zu setzen.

Im Wilhelmsburg der 80er und 90er Jahre war Dursun Akçam einer der ersten Kulturvermittler zwischen Inselbewohnern deutscher und ausländischer Herkunft. Für viele Kinder und Jugendliche aus türkischen und kurdischen Familien war der geflüchtete Türke eine wichtige Bezugsperson: Seine Vorlesestunden in den Bücherhallen galten als wöchentlicher Treffpunkt...

zum Artikel

Lesung mit Stargast: Erinnerung an Dursun Akçam

DSC_0913

Nachbarschaftsgeschichten, Lieder auf Deutsch und Türkisch und ein Stargast mit türkischem Namen, bekannt aus der beliebtesten Krimireihe des deutschen Fernsehens – der Abend in der Bücherhalle Wilhelmsburg hätte Dursun Akçam sicher gefallen. Zwischen den Bücherregalen lag früher seine Wirkungsstätte: Hier half der türkische Exilschriftsteller und Journalist ausländischen Kindern, in der Fremde heimisch zu werden, warb für Toleranz und Menschlichkeit. In seinen eigenen Büchern erzählt Dursun Akçam von einer Zeit, in der Rassismus in Wilhelmsburg als normal galt und deutsche und türkische Nachbarn sich misstrauisch beäugten. Gut 20 Jahre später lacht das Publikum in der Bücherhalle über den feinsinnigen Humor des Erzählers, dem der Schauspieler und „Tatort“-Darsteller Fahri Yardım als Vorleser seine Stimme leiht. Der unverkrampfte Blick auf den Kulturschock vor der Haustür tut heute noch gut – nicht nur deshalb soll einer der schönsten Uferwege des Reiherstiegviertels bald Dursun Akçams Namen tragen.

Die Sache mit dem Dursun-Akçam-Ufer am Veringkanal ist noch nicht beschlossen, aber am Freitagabend in der Bücherhalle Wilhelmsburg sind alle...

zum Artikel

Türkische Vorlesezeit in der Bücherhalle Wilhelmsburg

Geschichten für Kinder in türkischer Sprache gibt es ab sofort jeden Freitagnachmittag in der Bücherhalle Wilhelmsburg. Vorgelesen werden Kinderbücher, Märchen und Gedichte. Dabei begegnen den Kindern auch bekannte Helden wie Elmar, der Elefant, der kleine Eisbär Lars, der Regenbogenfisch oder Nasreddin Hoca, der vielen türkischsprachigen Kindern aus traditionellen Schelmengeschichten bekannt ist.

Die Vorlesezeit für Geschichten auf Türkisch ist immer Freitags um 16:30 Uhr und dauert ungefähr eine halbe Stunde. Eine Anmeldung ist nicht nötig, der Besuch kostet nichts. Weitere Infos gibt es in der Bücherhalle Wilhelmsburg (Vogelhüttendeich 45) oder telefonisch unter der Nummer 040-75 72 68.

(atw)

 

zum Artikel

Bücherhalle Wilhelmsburg feiert 111. Geburtstag

Sabine von Eitzen in der Bücherhalle

Seit 111 Jahren ist die Bücherhalle Wilhelmsburg ein Treffpunkt für Leseratten und solche, die es werden wollen. Das will das Team nun mit vielen Freunden aus dem Stadtteil feiern. Seit engagierte Lehrer aus der Fährstraße die „Volksbibliothek zu Wilhelmsburg“ gründeten, ist die Bücherei mit dem Quartier verbunden – so sehr, dass Nachbarinnen und Nachbarn auf die Straße gingen, als 1998 ihre Schließung drohte. Heute hat die Elbinsel als einziger Hamburger Stadtteil zwei Bücherhallen. Und das im angeblich so bildungsschwachen Wilhelmsburg? Die Mischung macht's, sagt Leiterin Sabine von Eitzen. Denn in der Bücherhalle am Vogelhüttendeich geht es um viel mehr als nur Lesestoff.

Geschichten hören, Zeitung lesen, Deutsch üben, ins Internet gehen, mit Nachb...

zum Artikel