IBA getaggte Beiträge

Karen Pein ist neue IBA-Chefin

neue IBA-Chefin head

Die IBA hat eine neue Chefin. Die Stadtplanerin und Ökonomin Karen Pein rückt an die Stelle von Uli Hellweg, der vielen noch als Geschäftsführer der Internationalen Bauausstellung bekannt ist. Als Chefin der städtischen Tochterfirma IBA GmbH soll Karen Pein mit ihrem Team neue Flächen für Wohnungen und Gewerbe finden. Auch Wilhelmsburg soll sich verändern.

Gut zwei Monate blieb der Chefsessel...

zum Artikel

Olympia 2024 – Was käme da auf Wilhelmsburg zu?

Olympia Debatte Head (2)

Wer ist „Feuer und Flamme für Olympia“? Nur DOSB-Vorstandschef Michael Vesper und Christoph Holstein, Staatsrat der Innenbehörde, hoben am Dienstagabend beim taz-Salon im Schanzenviertel ihre Hand für Spiele in Hamburg. Doch so sehr sie sich auch in der Debatte ins Zeug legten – den Wilhelmsburger Professor Michael Rothschuh von der Gegeninitiative Nolympia überzeugten sie nicht. Seiner Kritik stimmten viele Wilhelmsburgerinnen und Wilhelmsburger im Publikum zu: Mit dem Plan, die Olympischen Spiele 2024 nach Hamburg zu holen, gefährde der Senat eine gesunde Stadtentwicklung im Süden der Elbe. Denn große Pläne schmiedet die Stadt nicht nur für den Kleinen Grasbrook direkt vor den Deichen Wilhelmsburgs – auch die Insel selbst soll Teil der Spiele werden.

Dabei sein ist alles, aber gewinnen ist besser – in diesem Geist m...

zum Artikel

Uli Hellweg räumt seinen Chefposten bei der IBA

Die IBA ist schon wieder auf dem Sprung (Large)

Uli Hellweg gibt seinen Posten als Geschäftsführer der IBA Hamburg GmbH auf. Das gab die IBA am Donnerstag Mittag bekannt. Der Stadtplaner hört auf eigenen Wunsch hin auf. Sieben Jahre lang leitete er die Internationale Bauausstellung auf den Elbinseln. Anschließend war er als Chef der Nachfolgegesellschaft beauftragt, einzelne Gebiete in Wilhelmsburg und anderen Teilen des Hamburger Südens weiter zu entwickeln. Nun will sich Uli Hellweg seiner eigenen Firma widmen. Wer sein Nachfolger bei der IBA werden wird, ist noch nicht bekannt.

Für viele Menschen in ...

zum Artikel

Dossier: Was hat die IBA in Wilhelmsburg bewirkt?

Symbolbild IBA 2

Seit gut einem Jahr leben die Menschen in Wilhelmsburg mit den Resultaten der Internationalen Bauausstellung (abgekürzt: IBA). Der Verein Zukunft Elbinsel (VZE) zieht ein Fazit: „War die IBA gut (genug) für Wilhelmsburg?“, fragten die Organisatoren der Diskussionsveranstaltung „Pegelstand“ Anfang Dezember. Dazu hatte der Verein den IBA-Chef ins Bürgerhaus eingeladen. Uli Hellweg sollte den kritischen Fragen der Wilhelmsburger Rede und Antwort stehen. Leicht hatte er es nicht, denn der VZE setzte zum Rundumschlag an: Vom Thema Bildung über Wohnungsbau bis zur Lage ausländischer Wanderarbeiter, vom neuen Rahmenkonzept des Senats zur Stadtentwicklung über Verkehr bis hin zur grundsätzlichen Kritik am Format IBA sollte sich Uli Hellweg erklären. WilhelmsburgOnline.de fasst die Knackpunkte der Debatte zusammen.

 

Bildungsarbeit auf der Elbinsel

Die Lage im Reiherst...

zum Artikel

IBA soll Planern weiterhin auf die Sprünge helfen

Die IBA ist schon wieder auf dem Sprung (Large)

Die Internationale Bauausstellung ist gelaufen, aber die IBA macht weiter. Was hat sie vor? Was ist ihr Auftrag? Darüber informierten Geschäftsführer Uli Hellweg und Bezirksamts-Chef Andy Grote (SPD) am Dienstagabend im Bürgerhaus. Fünf Gebiete in Wilhelmsburg soll die IBA im Blick behalten und hinsichtlich ihres Potenzials für weitere Entwicklungen prüfen: die Achse zwischen Assmann-Kanal und Jaffe-Davids-Kanal, Georgswerder, die Dratelnstraße, die noch unvollendeten Georg-Wilhelm-Höfe und den Haulander Weg. Doch aus Sicht der Bürgerinnen und Bürger gibt es auch an anderen Orten auf der Insel noch viel zu tun.

Auch wenn die IBA weiterhin im Süden Hamburgs aktiv ...

zum Artikel