Stadtteilbeirat getaggte Beiträge

Mi 18:30 – Stadtteilbeirat

Symbolbild Beirat

Der Um- und Ausbau der Stadtteilschule Wilhelmsburg steht bei der Sitzung des Beirats für Stadtteilentwicklung Wilhelmsburg am Mittwochabend ganz oben auf der Tagesordnung – auch wegen der vielen jungen Flüchtlinge auf der Insel. Was bisher gefordert wird und geplant ist, darüber geben Schulleiter Jörg Kallmeyer und Projektkoordinator Gottfried Eich Auskunft.

Darüber hinaus sollen ...

zum Artikel

Neue Stelle fürs Haus der Jugend Wilhelmsburg

HdJ-Uli-Gomolzig-555x400

Gute Nachrichten für die Jugend-Sozialarbeit in Wilhelmsburg: Das Haus der Jugend am Rotenhäuser Damm bekommt Verstärkung. Der Bezirk habe eine Vollzeitstelle für einen Erzieher oder eine Erzieherin ausgeschrieben, bestätigte Leiter Uli Gomolzig.

„Das hilft uns hier se...

zum Artikel

Beirat debattiert über Salafismus in Wilhelmsburg

571063_original_R_B_by_Salih Ucar_pixelio.de

Ein umstrittenes Thema steht am Mittwoch im Stadtteilbeirat auf der Tagesordnung: Salafismus in Wilhelmsburg. Um sich der Sache zu nähern, haben die Quartiersvertreter drei Referenten eingeladen. Doch was ist Salafismus überhaupt?

Männer...

zum Artikel

Jugendarbeit am Limit

HdJ Hausaufgabenhilfe

Der Druck steigt in den Häusern der Jugend auf der Elbinsel. Immer häufiger steht statt Disco, Fußball und Basteln handfeste Krisenarbeit auf dem Plan, berichteten Jugendhausleiter im Stadtteilbeirat. Profis und Freiwillige stoßen an ihre Grenzen. Gleichzeitig werden Geld und Personal immer knapper.

Neulich war wieder...

zum Artikel

800 Flüchtlinge mehr – Belastung für die Insel?

DSC_1156 (Large)

Die Erstaufnahmestellen für Flüchtlinge in Wilhelmsburg platzen aus allen Nähten: 800 Menschen zusätzlich sollen an der Dratelnstraße in Zelten unterkommen, auch am Karl-Arnold-Ring will die Innenbehörde weitere Plätze schaffen. Bezirk und Stadtteilbeirat laufen Sturm: Die Belastung für die Insel sei zu groß. Doch wen in Wilhelmsburg belastet der Zuwachs in den Flüchtlingsunterkünften überhaupt?

Bisher war von 500 oder 650 zusätzlichen Plätzen die Rede ...

zum Artikel