Verkehr getaggte Beiträge

Blitzmarathon: Hier kontrolliert die Polizei

Raserei

Runter vom Gas – auf vielen Straßen in Wilhelmsburg wird von Donnerstagmorgen bis Freitagmorgen geblitzt. Zum zweiten Mal veranstaltet die Polizei einen 24-Stunden-Blitzmarathon im ganzen Stadtgebiet. Wo die Tempokontrollen stattfinden sollen, konnten die Hamburger selbst bestimmen. Auch viele Menschen in Wilhelmsburg meldeten die Rennstrecken ihrer Nachbarschaft zum Blitzmarathon an.

In allen ...

zum Artikel

Gekaufte Abstimmung? Bezirksamt prüft Einwände

Elbquerung mit Strich (Large)

Braucht Hamburg eine Seilbahn über die Elbe von St. Pauli zum Musicaltheater? Darüber sollen Bürgerinnen und Bürger im Bezirk Mitte am 24. August abstimmen. Nun spitzt sich der Streit um den Bürgerentscheid zu: Die Investoren, die die Seilbahn bauen und betreiben wollen, bieten dem Bezirksamt offenbar eine Spende von 10 Millionen Euro – wenn bei der Abstimmung eine Mehrheit für die Seilbahn zustande kommt. Die Initiative „Keine Seilbahn über unseren Köpfen“ kritisiert das Angebot als Versuch, Stimmen zu kaufen. Auch Bezirksamtschef Andy Grote (SPD) äußert sich kritisch gegenüber den Investoren.

10 Millionen Euro zur freien Verfügung für Hamburg Mitte – dieses Gesc...

zum Artikel

Neue Fähre verstärkt Linie zwischen Insel und Stadt

Die Fährlinie 73 ist um ein Schiff ausgebaut worden: Die „MS Reiherstieg“ aus der Reederei Hadag verkehrt ab sofort zwischen Wilhelmsburg und dem nördlichen Hamburg. Das neu konstruierte Flachschiff hält Sitzplätze für 76 Passagiere bereit und bietet auch Fahrrädern mehr Platz als die Schiffe „Nala“ und „Rafiki“, die bisher auf der Linie verkehren. Die Abfahrtszeiten der Fähren bleiben jedoch zunächst unverändert.

Wer am Fähranleger Ernst-August-Schleuse künftig mit der „MS Reiherstieg“ Richtung Landungsbrücken ablegt, soll es bequemer haben als bisher, verspricht die Reederei Hadag. Im Vergleich zu den bisherigen Fähren soll der Neubau mehr Sitzplätze und mehr Raum für Fahrräder bieten...

zum Artikel

Perspektiven-Planer übergeben ihre Ergebnisse

Perspektiven-Bericht ist raus (Large)

Geschafft! Der Abschlussbericht des Beteiligungsverfahrens „Perspektiven! Miteinander planen für die Elbinseln“ ist fertig. Am Mittwoch überreichte eine Gruppe von Aktiven den fast 150 Seiten starken Bericht an Bezirksamtsleiter Andy Grote und Stadtentwicklungssenatorin Jutta Blankau (beide SPD). Das gebündelte Insider-Wissen von hunderten Menschen aus Wilhelmsburg und der Veddel soll ihnen helfen, bessere Entscheidungen für die Zukunft der Elbinseln zu treffen. Was sie mit den Ergebnissen des Berichts vorhaben, sollen Politik und Verwaltung bis zum 20. Mai – also noch vor den Bezirkswahlen – bekanntgeben. Andy Grote stellte schon für die kommende Woche ein erstes Signal aus dem Bezirk in Aussicht.

Fast 400 Menschen steckten Zeit und Arbeit in ...

zum Artikel

Besser als nix: Holzwand als Schutz am Katenweg

Sabine Böttger in ihrem Garten (Large)

Der Protest gegen den Bahnlärm am Katenweg scheint zu wirken: Statt freiem Blick auf die Gleise haben die Anwohner nun Holzwände vor Augen, die den Lärm ein wenig dämpfen. Die Wände dienen aber nur dem Sichtschutz und sollen nach acht Wochen wieder abgebaut werden, sagt die Planungsgesellschaft DEGES. Mobilen Lärmschutz am Katenweg lehnen sowohl die DEGES als auch die Stadt Hamburg ab – aus verschiedenen Gründen. Der Senat sagt: Der Bau von provisorischen Lärmschutzwänden ist dort nicht möglich. Eine Sprecherin der DEGES sagt: „Das ist einfach viel zu teuer.“

„Es ist ein bisschen leiser geworden, aber natürlich nicht so, w...

zum Artikel