Kategorie Geschichten & Gedanken

Poetry Slam: Dichterschlacht in der Tonne

Jason Bartsch beim Kampf der Künste in der Tonne (Large)

Eine Bühne, ein Mikro, fünf Minuten und das Wort – mehr braucht es nicht, um beim Poetry Slam das Publikum für sich zu gewinnen. Am Freitagabend kamen Slam-Poeten aus Hamburg und anderen deutschen Städten zur Dichterschlacht nach Wilhelmsburg. Acht Literaten traten beim „Kampf der Künste“ in der Tonne an, um sich im Vortragen ihrer Texte zu messen. Darunter war auch Ella Carina Werner, als einzige Wilhelmsburgerin.

Ella ist die erste an diesem Abend...

zum Artikel

Soli-Konzert gibt Vorgeschmack auf 48h Wilhelmsburg

Inselgras bringt American Roots-Music auf die Bühne

Es ist plötzlich ganz still, als Derya Yildirim die Saiten ihres Instruments anschlägt. Mit den melancholischen Klängen ihrer Ud, der türkischen Kurzhalslaute, hat die junge Frau ihr Publikum innerhalb von Sekunden verzaubert. Derya ist eine von 115 Solisten und Bands von der Insel, die im vergangenen Jahr bei dem Musikfestival 48h Wilhelmsburg an mehr als 60 verschiedenen Orten im Stadtteil auftraten. Beim Benefiz-Konzert für 48h am Samstag in der Honigfabrik machte sie den Auftakt.

Gebannt lauschen die Gäste...

zum Artikel

Daughterville 2014 – Die Ideenschmiede glüht schon

daughterville 2

Wer rockt den Festivalsommer 2014 in Wilhelmsburg? Beim Daughterville-Festival, der kleinen Tochter des Dockville, geben Jugendliche selbst den Takt vor. Damit es auch dieses Jahr wieder richtig abgeht, sammelt das Organisationsteam schon jetzt Ideen. Bis zum Stichtag am 5. Juli ist einiges zu tun: Flyer und Plakate müssen in Druck und unter die Leute, Pressemitteilungen raus, das Gelände gegenüber vom Rethe-Speicher braucht noch Sofas, Deko, Dixies, Stände, Bühnen – und wer auf den Bühnen auftritt, müssen die Jungs und Mädels auch noch klären.

„Wer hat noch was?“ Laura Raber lässt den Blick ...

zum Artikel

Kommentar: Die Stadt behält den Schlüssel

Wem gehört der Park

von Annabel Trautwein, Redaktion WilhelmsburgOnline.de

Jetzt ist es raus: Wilhelmsburg bekommt seinen Park nicht zurück. Zwar hat die Stadt ihn vor kaum drei Monaten mit großer Geste den Wilhelmsburgerinnen und Wilhelmsburgern übergeben. Doch betreten dürfen sie den Inselpark nur, wenn ihnen die Stadt Einlass gewährt. Der Park bleibt öffentlicher Raum, er gehört den Menschen in der Stadt – sie können ihn aber nur noch eingeschränkt nutzen.

Warum? Weil die zuständigen Politiker im Bezirksa...

zum Artikel

Straßenszene

S-Bahn Veddel, zweite Dezemberhälfte. Menschen und ihre Weihnachtseinkäufe drängen sich durch die Bustür der 13. Beinahe hätten sich zwei Bekannte übersehen. Der Mann trägt noch seine Dienstjacke von der Hochbahn. Die Frau, die sich neben ihn setzt, seufzt in den Kragen ihrer Daunenjacke. „Und was machst du Weihnachten?“ „Urlaub“, sagt der Mann, „wenn man denn mal darf.“

Er darf dieses Jahr...

zum Artikel